RALF SCHUSTER VERLAG
PASSAU



Startseite


Neuerscheinungen


Informationen aus dem Ralf Schuster Verlag


Biographien


Barockforschung


Reinhold Schneider Forschung


Forschung zur Literatur des 20. Jahrhunderts


Pataviensia


Erzähltexte

  • Michael Kaufmann

  • Ukrainische Märchen


Lyrik


Spektrum Sozialwissenschaften


Informatik


Bestellung und Versandkosten


AGB


Impressum


ERZÄHLTEXTE IM RALF SCHUSTER VERLAG:

Cover Ukrainische Volksmärchen
Ukrainische Volksmärchen
erzählt von Elvira Morgenstern
mit Illustrationen von Witalij Dorosch

1/2015
68 Seiten
12 Abbildungen (sw)
gebunden
14,98 Euro
ISBN 978-3-940784-24-7

Märchen gehören weltweit zu den wichtigen Schätzen einer jeden Kultur. Obwohl die Motive, Figuren und Handlungen der verbreiteten und bekannten Märchen verschiedener Kulturen zuweilen gewisse Parallelen aufweisen, haben sie sehr wohl landesspezifische Besonderheiten und sind von den Sitten, Bräuchen und Mentalität derjenigen Gegend geprägt, in der sie entstanden sind.
Märchen aus der Ukraine waren bislang im deutschsprachigen Raum kaum bekannt. Vor diesem Hintergrund entstand die Idee, Lesern einen Einblick in die Eigenart der ukrainischen Märchenwelt in deutscher Sprache zu eröffnen.
Der vorliegende Sammelband enthält zwölf sowohl bekannte als auch weniger verbreitete Märchen aus der Ukraine. Jedem Märchen ist dabei eine kurze und zusammenfassende Einleitung vorangestellt, in der das Thema des Märchens beziehungsweise vergleichbare Motive aus anderen Sprachkulturen erläutert werden.
In den für diesen Band ausgewählten Märchen aus der Ukraine sind es vor allem Tiere, die − teils im Stile klassischer Fabeln − die Hauptpersonen spielen. Der Hofhund Sirko, der mit seinem Freund, dem Wolf, eine Hochzeitsgesellschaft in helle Aufregung versetzt; der schlaue Hase, der einen grimmigen Bären überlistet; der imposante Herr Katerius mit seiner pfiffigen Frau; die faulen Mäuschen, die eine echte Lehre erteilt bekommen, und viele andere Figuren begleiten den Leser Seite für Seite und vermitteln durch ihr Verhalten, ihre Handlungen und Dialoge die Eigenart der ukrainischen Märchenwelt mit ihrem spezifischen Humor und Hintersinn.
Auch die typischen Themen und Motive der Märchen aus der Ukraine sind allgegenwärtig: Freundschaft, die das Leben bereichert und dieses manchmal retten kann ("Der Hahn und der Kater"); Schlauheit, die oft wichtiger ist als besondere körperliche Kraft ("Der schlaue Hase"), oder Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft ("Der Fäustling").
Die Märchen wurden im vorliegenden Band in ihrem zentralen inhaltlichen Kern erhalten, aber auf lebendige und frische Weise von Elvira Morgenstern neu erzählt. Die künstlerisch wertvollen Illustrationen von Witalij Dorosch verleihen dem Buch zusätzlich eine besondere Note und bringen Handlungen und Figuren der Märchen noch ausdrucksvoller zur Geltung.
"Ukrainische Volksmärchen" ist ein Buch für Kinder und Erwachsene, die selber gerne Märchen lesen oder sich vorlesen lassen.
Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe.

Cover von glas. Kein Roman
Michael Kaufmann:
glas.
Kein Roman.
Versuche über die Geschichte Untergerresheims.


5/2008
245 Seiten
Gebunden
€ 19,26
ISBN 978-3-940784-03-2

1864 gründete Ferdinand Heye in Untergerresheim eine Glasfabrik, die fortan über hundert Jahre lang zu einem der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Region wurde und das Leben der Menschen in und um Untergerresheim entscheidend geprägt hat: Es entstand dort eine eigenständige "Glasstadt" mit eigener Sprache, eigenen Regeln und eigener Geschichte. Das Interesse Michael Kaufmanns richtet sich vor allem auf das Leben und die Arbeitsbedingungen der Glasarbeiter, sodass seine Erzählung unter anderem auch ein Stück Geschichte der Arbeiterbewegung spiegelt.

Kaufmanns Debüt ist aber weit mehr als eine Darstellung der über hundertjährigen Historie der Heyeschen Glasfabrik. Der Prozess der literarischen Gestaltung von Geschichte selbst wird zum Thema, die Beschäftigung mit der Glasfabrik zur Parabel über den Umgang mit Geschichte überhaupt: Wie können wir uns heute Geschichte annähern? Was kann uns Geschichte noch lehren? Was bleibt von der Vergangenheit in der Gegenwart?

Als Leseprobe ist hier das Kapitel "Die Anfahrt" einsehbar.